Laminat-Ratgeber Floor Studio Dekorsuche

Laminat braucht Abstand zur Wand – Warum und wie viel?

Beim Verlegen von Laminat sollte umlaufend an den Wänden ein Abstand zum Paneel gelassen werden. Aber keine Sorge, diese Lücke werden Sie später nicht sehen, denn sie wird von Sockelleisten abgedeckt.

Warum ist der Abstand vom Laminatpaneel zur Wand nötig?

Das Trägermaterial von Laminatpaneelen sind hochverdichtete Holzfaserplatten (HDF), auf denen die Dekorpapiere aufgebracht werden. HDF-Platten bestehen zu 90 Prozent aus Holzfasern. Dieser natürliche, nachwachsende Rohstoff reagiert auf Einflüsse aus der Umgebung wie Hitze, Kälte oder Feuchtigkeit. Man sagt auch „Holz arbeitet“. Der Fachmann spricht vom hygroskopischen Verhalten. Damit sind das Aufnehmen und Abgeben von Feuchtigkeit gemeint, die ein Ausdehnen bzw. Zusammenziehen des Materials verursachen. Und genau dafür benötigen die Laminatpaneele Platz. Mit dem Abstand zur Wand geben Sie dem Holz den Raum, den es braucht.

Wie groß sollte der Abstand zwischen Wand und Laminatboden sein?

Die Lücke zwischen Laminatboden und Wand sollte umlaufend 10 mm betragen. Diesen Abstand gilt es auch bei anderen festen Gegenständen wie Türzargen, Heizungsrohren, Kaminöfen oder auch Möbelbeinen einzuhalten. Dieser Zentimeter Platz wird später an der Wand nicht sichtbar sein, da er von Sockelleisten oder Übergangsprofilen abgedeckt wird.

Wenn Ihr Raum größer als 8 m x 12 m ist, sollte zusätzlich zu den Wandabständen eine Dehnungsfuge eingearbeitet werden.

Wie lässt sich der Wandabstand einhalten?

Verwenden Sie Abstandhalter, die Sie zwischen Wand und Laminat klemmen und fixieren Sie damit die Lücke. Diese Abstandhalter oder –keile können Sie in jedem Baumarkt erwerben. Als günstigeren Ersatz sind auch Haushaltsgegenstände wie Wäscheklammern, Korken, Holzklötze oder ähnliches geeignet.

Die Abstandhalter werden beim Verlegen der ersten Paneelreihe ungefähr alle 50 cm zwischen Wand und Laminat geklemmt. Achten Sie dabei darauf, dass der Keil nicht direkt an einer Fuge sitzt, sondern ein Stück daneben. Die Abstandhalter lassen Sie bitte stecken bis auch die letzte Reihe verlegt ist, damit während des Verlegens im Raum nichts verrutscht. Erst dann sollten sie entfernt werden. Dies gelingt bei den Varianten aus dem Baumarkt am einfachsten, denn Haushaltsgegenstände können sich leichter verkeilen.

Hilfreich beim Verlegen sind auch die KRONOTEX Filmclips. In einzelnen Tutorials zeigen wir Ihnen wie schnell und einfach das Verlegen von Klick-Laminat geht. Das Thema Wandabstand wird im Clip #cut-and-clic gezeigt.

Was passiert, wenn der Abstand nicht eingehalten wird?

Wenn Sie den Wandabstand nicht einhalten ist die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr neues Laminat Schäden bekommt, unnötig erhöht. Mögliche Folgen sind: Wölbungen und Stauchungen des Bodens, Spaltenbildung, abplatzendes Dekor oder Brechen von Nut und Feder. Diese Folgeschäden lassen sich nicht mehr beheben.

Außerdem erlischt die Gewährleistung auf Ihren neuen Laminatboden, wenn Sie den vorgegebenen Randabstand zu allen festen Elementen nicht einhalten.

Der Aufwand, diesen Abstand penibel einzuhalten, lohnt sich also.

­

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz