Laminat-Ratgeber Floor Studio Dekorsuche

Laminat transportieren und lagern

Den neu gekauften Laminatboden heil nach Hause zu transportieren ist leicht erledigt, wenn Sie ein paar wenige Punkte dabei beachten. Hier haben wir für Sie ganz einfache Hinweise zusammengefasst, worauf es sowohl beim Transport als auch beim Aufbewahren ankommt.

Laminatboden richtig transportieren

Am besten lassen Sie das neue Laminat für den Transport in seiner Originalverpackung. Die allermeisten von Ihnen werden das Laminat sicherlich mit dem Auto nach Hause transportieren. Achten Sie dabei bitte auf folgende Punkte:

  • Verstauen Sie die Kartons flach liegend im Auto, nicht gekippt oder schräg angelehnt.
  • Die Packungen sollten nicht durchhängen, das heißt bitte nicht nur an den Enden aufliegen lassen, sondern auch in der Mitte.
  • Damit das Laminat in den Kurven nicht verrutscht, empfehlen wir es zu fixieren. Aber bitte mit Gefühl festgurten, damit die Nut-und-Feder-Verbindungen intakt bleiben!
  • Das verpackte Laminat sollte nicht nass werden, also bitte nicht auf das Autodach schnallen oder auf offene Transportflächen legen.

Zuhause angekommen lassen Sie den Laminatboden am besten in der Originalverpackung bis zur Verlegung.

Laminatboden richtig aufbewahren

Vielleicht verschiebt sich die Erneuerung des Bodens? Sie können doch noch nicht in die neue Wohnung einziehen? Oder das Haus ist noch nicht fertig? Manchmal kommt es eben anders als geplant und nun will das neue Laminat bis zur späteren Verlegung gut gelagert werden. Eventuell haben Sie nach dem Verlegen auch mehr übrig als gedacht und wollen die Paneele als Reserve aufbewahren.

Kurz und knapp:

Stehend oder liegend?

Unbedingt flach liegend, da stehend Schäden oder Verbiegungen auftreten können

Gestapelt oder ausgebreitet?


Besser kreuzweise übereinander gestapelt, das ist platzsparender, die Luft kann zirkulieren und die Kartons können nicht umkippen

Ausgepackt oder in Originalverpackung?

Besser original im Karton mit Folie verpackt, damit es vor äußeren Einflüssen geschützt bleibt

Kreuzweise gestapelt kann Laminat liegend aufbewahrt werden

Laminatboden akklimatisieren

Bevor Sie das Laminat verlegen, lassen Sie es bitte für rund 48 Stunden bei mindestens 18 °C akklimatisieren. Legen Sie die Paneele dafür originalverpackt in dem Raum, in dem sie verlegt werden sollen. Am besten Sie legen 4 Packungen nebeneinander und die nächsten vier Packungen im 90°-Winkel oben drauf, sodass es wie ein Gitter ausschaut. So hängen die Paneele in der Mitte nicht durch. Der Holzwerkstoff, aus dem Laminat zu über 90 % besteht, kann sich dann an die Bedingungen im Raum gewöhnen. Damit ist Ihr Laminat bestens auf die Verlegung vorbereitet und so werden Sie lange Freude an Ihrem Boden haben.

Lagerung über längere Zeit

Wenn es um einen längeren Zeitraum als die 48 Stunden Akklimatisierung direkt vor der Verlegung geht, dann sollten Sie Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Blick behalten. Ideale Bedingungen liegen bei 20-22 °C und 50-60 % Luftfeuchtigkeit. Außerdem sollten starke Temperaturschwankungen und ständige Zugluft vermieden werden. Beides verträgt Laminat auf Dauer nicht gut, da es sich immer wieder auseinanderdehnen und zusammenziehen könnte. Flach liegend im verschlossenen Karton können Sie den Laminatboden in einem beheizten Raum über lange Zeit aufbewahren.

Einen bereits geöffneten Karton verschließen Sie am besten, indem Sie die umgewickelte Folie mit Paketklebeband wieder zukleben. Deshalb sollten Sie beim Verlegen die Verpackung nicht sofort entsorgen. Falls die originale Verpackungsfolie nicht mehr vorliegt, lassen sich einzelne Paneele ohne Karton wunderbar in Resten der Dampfbremse, also in der PE Folie, verpacken. So ist Ihr Laminatboden ideal vor äußeren Einflüssen geschützt.

­

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz